The Lord Stewardship of Ireland

Shrewsbury Book - The Talbot Master

Henry VI appointing John Talbot, 1st Earl of Shrewsbury as Constable of France in 1445


 

Lord High Steward of Ireland

Der Lord High Steward of Ireland ist ein erbliches irisches Hofamt und eines der Great Officers of State of Ireland. Das Amt des Stewards entspricht dem historischen Amt des Seneschalls, weshalb das Amt auch als Great Seneschal of Ireland bezeichnet wird.

Das Amt ist sowohl ein Hof- als auch ein Staatsamt und umfasst die Aufgaben, die für den englischen Teil des Vereinigten Königreiches vom Lord High Steward und Lord Steward of the Household, und im schottischen Landesteil vom High Steward of Scotland wahrgenommen werden. Das ursprüngliche bedeutende Hofamt hat inzwischen nur noch zeremonielle Bedeutung. Seit Gründung des Irischen Freistaats 1922 bezieht sich das Amt nur noch auf den im Vereinigten Königreich verbliebenen Landesteil Nordirland. Ungeachtet dessen, dass die Insel Irland jetzt ein souveränes Land, Irland, und eine Provinz des Vereinigten Königreichs, Nordirland, umfasst, ist die Rolle des Vice Great Seneschal of Ireland im Vereinigten Königreich weiterhin erfüllt. Ohne Rücksicht auf die teilweise Kontinuität der Relevanz des Amtes bleibt der Titel jedoch in beiden Jurisdiktionen als Ehrentitel und unkörperliches Erbe bestehen. Im Vereinigten Königreich haben einige Funktionen noch immer Bestand, wie z. B. die Verantwortlichkeiten bei einer Krönung des britischen Souveräns mit dem Recht, diese Verantwortlichkeiten an einen ernannten Stellvertreter zu delegieren.

Der Earl of Shrewsbury und Earl of Waterford ist Premier Earl on the Rolls of England and Ireland, da es sich bei den beiden Titeln um die ältesten Earlswürde in der Peerage of England bzw. Peerage of Ireland handelt, die als primärer Titel geführt werden. Den älteren englischen Titel des Earl of Arundel trägt der Duke of Norfolk, den älteren irischen Titel des Earl of Kildare trägt der Duke of Leinster als nachgeordneten Titel.

Das Amt des Seneschalls von Irland war erstmals 1185 von König Heinrich II. an Bertram III. de Verdon (†1192) verliehen worden. Dessen Nachfahre und Coerbe in weiblicher Linie, John Talbot, 1. Earl of Shrewsbury wurde von König Heinrich VI. mit Letters Patent vom 17. Juli 1446 zum erblichen Lord High Steward of Ireland erhoben, zusammen mit dem Titel eines Earl of Waterford. Das Amt ist bis heute im Besitz der Earls of Shrewsbury, gegenwärtiger Inhaber ist Charles Chetwynd-Talbot, 22. Earl of Shrewsbury and Waterford, 7. Earl Talbot.

Als Lord High Steward of Ireland darf der Earl of Shrewsbury bei den Krönungsfeierlichkeiten der britischen Monarchen einen weißen Stab tragen, eine Verantwortung, die durch die Gewährung von Königin Victoria am 15. September 1871 bestätigt wurde. Dementsprechend wurde später bei den nachfolgenden Krönungen der Könige Edward VII. im Jahr 1902 und König George V. im Jahr 1911 und König George VI. im Jahr 1937 ein weißer Stab, durch den Earl of Shrewsbury als Lord High Steward of Ireland, verwendet.

Es war auch der Lord High Steward von Irland, der Earl of Shrewsbury, der die Verantwortung für die Curtana übernahm und bei der Krönung von Königin Elizabeth II. am 2. Juni 1953 das Staatsschwert trug. Die Curtana ist auch als das Schwert von König Edward dem Bekenner bekannt.

Anlässlich der Krönung von König Charles III. am 6. Mai 2023 wurde, durch das Coronation Claims Office, der Anspruch des Earl of Shrewsbury, als Lord High Steward of Ireland nachgewiesen, jedoch aufgrund einer sich verändernden Monarchie nicht in Anspruch genommen. Die Entscheidung hat keinen Einfluss auf den historischen Anspruch oder der Fähigkeit, den Anspruch bei künftigen Krönungen, erneut geltend zu machen.

 

Deputy Lord High Steward of Ireland

Mit Letters Patent, ausgestellt vom Lord High Steward of Ireland, Charles Chetwynd-Talbot, 22. Earl of Shrewsbury and Waterford, 7. Earl Talbot, am 6. Juli 2022 im House of Lords in London, wurde JÖRG BARISCH, Esq. die erbliche Ehre als Deputy Lord High Steward or Deputy Great Seneschal of Ireland gewährt.

Letters Patent


Deputy Lord High Steward or Deputy Great Seneschal of Ireland ist kein formeller Amtstitel, sondern beschreibt eine funktionelle Rolle unter der Ägide des Hereditary Great Seneschal or Lord High Steward of Ireland, der unter königlicher Autorität handelt, die mehrere Jahrhunderte zurückreicht. Die funktionale Rolle als Stellvertreter besteht darin, bei Bedarf anstelle des Lord High Steward zu handeln, um bei Staatszeremonien, einschließlich königlicher Krönungen, das Curtana, ein Staatsschwert und /oder einen weißen Stab zu tragen.